P A T R I C I A   P I S A N I
K U N S T P R O J E K T E
ÖFFENTLICHER RAUM MUSEALER KONTEXT VERZEICHNISSE
DENKZEICHEN INSTALLATIONEN BIOGRAFIE
OBJEKTE PUBLIKATIONEN
SERIEN/ EDITIONEN KONTAKT
INTERVENTIONEN | DIE BRÜCKE| EMERGENCY EXIT | RAPUNZEL IN MARXWALDE | BADEN GEHEN | KNUTS TRAUM | SCHRANKENBALLET | CHECK-POINT EU | MITBRINGSEL | VON FERKEL ZUM SCHNITZEL | DORFGERICHT | ES WIRD SCHON KLAPPEN | MINIMAL ANGEBOT | BÜCHERMEHL | TARZANSCHREI | EINE HOCHZEIT | WIR MÜSSEN LEIDER DRAUßEN BLEIBEN | DREIFACH FREMD
VOM FERKEL ZUM SCHNITZEL

Wettbewerbsbeitrag Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin, 2009

Sieben Skulpturenpaare für den Hofgarten. Die Skulpturenpaare (Lebewesen/Lebensmittel) repräsentieren das A und O der menschlichen Ernährungskette. Die Skulpturenpaare fungieren als Zusammenfassung der Kette: Lebewesen - Produzent - Produkt - Verbraucher - Ernährung - Lebensmittel




oben |