P A T R I C I A   P I S A N I
K U N S T P R O J E K T E
ÖFFENTLICHER RAUM MUSEALER KONTEXT VERZEICHNISSE
DENKZEICHEN INSTALLATIONEN BIOGRAFIE
OBJEKTE PUBLIKATIONEN
SERIEN/ EDITIONEN KONTAKT
INTERVENTIONEN | DIE BRÜCKE | EMERGENCY EXIT | RAPUNZEL IN MARXWALDE | BADEN GEHEN | KNUTS TRAUM | SCHRANKENBALLET | CHECK-POINT EU | MITBRINGSEL | VON FERKEL ZUM SCHNITZEL | DORFGERICHT | ES WIRD SCHON KLAPPEN | MINIMAL ANGEBOT | BÜCHERMEHL | TARZANSCHREI | EINE HOCHZEIT | WIR MÜSSEN LEIDER DRAUßEN BLEIBEN | DREIFACH FREMD
RAPUNZEL IN MARXWALDE

Installation in der ehemaligen Kaserne Neuhardenberg, Oderbruch, Brandenburg. 2011. 12 m x 1,20 m lange bedruckte Fahne.
Der Zopf führt nicht ins Fenster. Die ursprüngliche Funktion des Zopfes im Märchen ist durch räumlichen Verschiebung entzogen worden. Als Zeichen steht der verschobene Zopf für das Unerreichbare bzw. das Unerreichte und stellt gleichzeitig eine Metaphor für Utopie sowie für Frustration dar.





oben |