Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems

„10-7“. Entwurf für den eingeladenen Kunst-am-Bau Wettbewerb Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) Insel Riems, Mecklenburg-Vorpommern, 2013.
Aus einem einzigen Blickwinkel bildet sich ein Ikosaeder. Er ist eine häufige Struktur von Viren. Die dreidimensionale Anamorphose gelingt, wenn der Betrachter gerade das Karreegebäude verlässt. Die Installation symbolisiert das Sichtbarmachen dieser extrem kleinen Welt – faszinierend und hoch gefährlich zu gleich –, die durch die Forschung möglich ist.