MUESUM

Stellwand des Martin-Gropius-Bau Berlin, umgedreht. Spanplatte, Latten, weiße Dispersionfarbe, 6,5 m x 4,8 m x 1 m. Berlin, 1996
Die zahlreiche Stellwände des Museums, die die Fenster des Gebäudes verstecken und gleichzeitig grössere Ausstellungswandfläche erzeugen, brachten mich dazu, eine davon umzudrehen, um die gewöhnlich dem Publikum unsichtbare Rückseiten-Konstruktion der Wand zu zeigen und den hinteren Raum betretbar zu machen.